Sexualtherapie/Sexualberatung

Sexualtherapie/Sexualberatung unterstützt bei Störungen oder Beeinträchtigungen sexueller Funktionen. Sexualtherapie/Sexualberatung hinterfragt das jeweilige Erleben von Sexualität in einer Beziehung und Sexualtherapie/Sexualberatung hilft bei der Entwicklung befriedigender sexueller Kommunikation. Der Fokus von Sexualtherapie/Sexualberatung liegt auf der Wiederherstellung zufriedenstellender Sexualkontakte innerhalb der Beziehung. Oftmals bietet Sexualtherapie/Sexualberatung einen Rahmen, Unausgesprochenes erstmals an- bzw. auszusprechen. Während der Sexualtherapie/Sexualberatung gibt es Raum und Zeit, um als Paar über individuell unterschiedliche Erfahrungen und eigenes sexuelles Erleben und Empfinden ins Gespräch zu kommen.

Paare kommen nicht selten mit bisher gescheiterten Lösungsversuchen zur Sexualtherapie/Sexualberatung, da die Kommunikation über Sexualität, sexuelle Wünsche und Vorlieben bisher nicht zu guten Ergebnissen geführt hat.

Sexuelle Probleme können bspw. Versagensängste, Erektionsstörungen, Lustlosigkeit oder auch Orgasmusschwierigkeiten sein. Störungen im sexuellen Bereich sind oftmals auch Ausdruck bzw. Anzeichen von Überlastung und Überforderung.

Was erfüllende Sexualität in einer Beziehung bedeutet, entscheiden und definieren Paare miteinander.

Themenbereiche/Beispiele:

  • sexuelle Funktionsstörungen (Erektion, Orgasmus, Schmerzen …)
  • Erleben der eigenen Sexualität (persönliche Werte, Trauma, Erziehung …)
  • Erleben der Paarsexualität (Unlust, Langeweile, Überforderung …)
  • Umgang mit Affären, Seitensprüngen, Lust, Unlust …